Klever Mobility S45: „sehr gut“ beim ExtraEnergy Award 2013/2014

Klever Mobility – seit mehr als 50 Jahren Hersteller für motorisierte Zweiräder – gehört mittlerweile zu den Größten und Wichtigsten der Welt.
Mit seinem Modell Klever S45 konnte Klever Mobility in der Kategorie „Business Pedelec“ kräftig punkten.
Für die zum Motorroller-Hersteller KYMCO gehörende Elektrorad-Marke ist das bereits die vierte Auszeichnung in Folge, die in der Vitrine Platz finden darf – direkt neben dem renommierten red dot Award, iF Design Award und dem Eurobike Award.

Quadratisch, praktisch, schnell!

Insgesamt 50 Pedelecs nahmen in elf Kategorien am diesjährigen Test im März von ExtraEnergy teil. Das fesche S45 war in seiner Kategorie einfach schneller als die versammelte Konkurrenz. Es hat eine klare Formensprache, einen optisch gut integrierten Akku und einen Rahmen aus gebürstetem Aluminium – das macht das Bike zu einem richtigen Hinkucker!

Optisch stechen vor allem die eckigen Rohre des one-size-fits-all-Rahmens heraus, die den mittig positionierten Akku zickzackförmig umschließen.

Ein “sehr gut” erhielt das Alu-E-Bike allerdings nicht nur aufgrund des tollen Designs, auch mit seinen technischen Eigenschaften setzte sich das Klever S45 von Modellen anderer Hersteller ab.

Der kraftvolle aber sehr leise Hinterradnabenmotor und die Unterstützung bis 45 km/h macht es zu einem idealen Pendlerfahrzeug und Businessfahrzeug und ermöglicht so auch längere Strecken in angemessener Zeit. Leicht, leise und schnell soll es uns schnell und sicher durch den Alltagsverkehr zur Arbeit bringen.

Modernste Steuerungselektronik und Innovationen, wie der elektronischen Diebstahlsicherung und Bike-Codierung, die zu einem Gesamtsystem vereinigt wurden, hat der Testsieger zudem ohne Aufpreis zu bieten. Da haben sich die Entwickler des Mutterkonzerns KYMCO alle Mühe gemacht. Wer möchte denn auch das hochwertige Bike sofort wieder vor dem Büro geklaut bekommen?!

Mit der erneuten Auszeichnung sieht sich Fritz G. Baumgarten, General Manager von Klever Mobility Europe, in den Bemühungen des Unternehmens bestätigt, beim Design und beim praktischen Nutzwert Maßstäbe zu setzen: „Nach der Prämierung mit international renommierten Designpreisen freuen wir uns besonders über den ExtraEnergy Award, der wie kaum eine andere Auszeichnung technische Aspekte und die kritische Meinung des Kunden aus der Alltagsnutzung in den Mittelpunkt stellt.“

Das Klever Mobility S45 ist momentan für knapp 3.900 Euro erhältlich. Etwas günstiger dürfte das „normale“ Pedelec unter dem Namen Klever S25 ausfallen. Aber wer möchte schon „normal“ sein?!


Bildnachweis: © Klever Mobility

Über Klaus Müller-Stern

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

Leave A Reply