Schaeffler FAG-VELOMATIC: automatische Gangschaltung für E-Bikes

Automatikschaltung für Autos kennen wir schon lange, aber jetzt gibt es dank Schaeffler auch eine automatische Gangschaltung für E-Bikes: FAG-VELOMATIC. Diese Neuheit wird auf der EUROBIKE 2014 in Friedrichshafen von dem Unternehmen in Halle A3, Stand 811 erstmals vorgestellt.

Die FAG-VELOMATIC funktioniert bergauf, bergab, auf flacher Strecke, mit einem konventionellen Rad, mit Kettenschaltung oder Nabenschaltung und einem E-Bike, denn auf der Basis von Trittfrequenz, Kraft, Radgeschwindigkeit und Neigung errechnet die Automatikschaltung immer den optimalen Gang und den perfekten Schaltzeitpunkt und garantiert somit höchsten Fahrkomfort bei maximaler Flexibilität. Die Schaltung kann mit jedem Fahrradtyp und jedem Antrieb kombiniert werden.

Die dazugehörige App VELODAPTIC ermöglicht dem Fahrer, individuelle Schaltprogramme zu erstellen, so dass er immer in seinem gewünschten Gang fährt ohne dabei selbst zu schalten. Die App kann zudem GPS-Daten, Bewegungsdaten und Leistungsdaten aufzeichnen.

FAG-VELOMATIC bietet Fahrkomfort der Extraklasse

Abhängig von Trittfrequenz, Kraft, Radgeschwindigkeit und Steigung bzw. Gefälle bestimmt die FAG-VELOMATIC den optimalen Schaltzeitpunkt und betätigt die Fahrradgetriebenabe oder Kettenschaltung. Durch den besonders sanften und schonenden Schaltvorgang nimmt der Fahrer das Schalten kaum wahr und schont dadurch seine eigenen Kraftreserven, um entspannter zum Ziel zu kommen. Aber auch Fahrradkette und Nabenschaltung profitieren von der automatischen Fahrradschaltung, denn sie werden weniger belastet und frühzeitiger Verschleiß kann verhindert werden.

Durch die FAG-VELOMATIC wird das manuelle Schalten komplett ersetzt, doch der Fahrer kann über ein optional erhältliches elektrisches Schaltmodul in Form eines Tippschalters vom „Automatik-Modus“ in den „Manuellen Modus“ wechseln, wenn er für bestimmte Streckenabschnitte eine sportlichere Schaltvariante bevorzugt.

App VELODAPTIC: Perfekte Ergänzung zu FAG-VELOMATIC

In der App VELODAPTIC kann der Biker sein eigenes Schaltprogramm erstellen, um immer in seinem gewünschten Gang zu fahren, ohne dabei selbst zu schalten.

Die App kann in Verbindung mit Tablets oder Smartphones benutzt werden und kann je nach Lichtverhältnissen zwischen Tagmodus und Nachtmodus unterscheiden.

Zusätzlich zum Schaltvorgang kann die App weitere Bewegungsdaten verwalten, wie die Geschwindigkeit, Trittfrequenz, Kraft, Drehmoment, Steigung bzw. Gefälle, Distanz, Position und eine Kompassfunktion. Auch GPS-Daten stehen zur Verfügung, über die der Fahrer eine Standortbestimmung und eine Kartenfunktion aufrufen kann. Auch eine statistische Auswertung zurückgelegter Kilometer, Höhenmeter, verbrannter Kalorien, eingesetzter Kraft, Trittfrequenz, Drehmoments und der Durchschnittsgeschwindigkeit bzw. Höchstgeschwindigkeit kann sich der Fahrer anzeigen lassen.

Mehr Reichweite dank effizienter FAG-VELOMATIC

Wenn der elektrische Antrieb im optimalen Betriebspunkt arbeitet, benötigt das E-Bike weniger Energie. Die FAG-VELOMATIC ist mit eigener Software ausgestattet und kann so mit beliebigen E-Bike Steuerungen kommunizieren. In Abstimmung zwischen Fahrer und E-Antrieb wird immer der optimale Fahrradgang geschaltet, so dass der E-Bike-Antrieb im effizientesten Betriebspunkt arbeitet und damit weniger Energie verbraucht, was wiederum eine höhere Reichweite des Akkus zur Folge hat.

Individuelle Konfiguration des Schaeffler FAG-VELOMATIC

Schaeffler hat bei der elektrischen Schaltung mit 24 x 180 Millimeter und einem Gewicht von ca. 200 Gramm auf eine schmale und extrem leichte Bauform gesetzt, was sich in der Einsetzfähigkeit bemerkbar macht. So kann die Schaltung im Unterrohr oder im Sattelrohr Platz finden und ist von außen nicht sichtbar. Ein kurzer Schaltzug verbindet die automatische Schaltung mit der Fahrradnabenschaltung oder Kettenschaltung.

Die FAG-VELOMATIC kann dank Bluetooth-Schnittstelle vielfältige Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Smartphones, Sensoren, Bedienelementen und Antrieben herstellen.


Bildnachweis: © Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG

Über Klaus Müller-Stern

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

Leave A Reply