Mountainbike vs. Elektrobike: Cube Bike Aim 26 vs. Haibike eQ Xduro

Das Mountainbike wurde ursprünglich für Gelände- und Bergfahrten gebaut, eignet sich jedoch ebenso gut zum Fahrrad fahren langer Strecken. Durch die gute Übersetzung und die hohe Anzahl der Gänge kann man mit einem Mountainbike problemlos auch Bergstrecken bewältigen. Grundvoraussetzung ist natürlich eine gute Kondition und körperliche Verfassung des Fahrers.

Doch Mountainbike ist nicht gleich Mountainbike, wie die Ergebnisse einiger Tests in den letzten Jahren gezeigt haben. Schlimmstenfalls ist der Rahmen des Mountainbikes nicht so stabil wie er aussieht und hält den Belastungen im Gelände nicht stand, was zu schweren Stürzen führt.

Deshalb ist es immens wichtig, beim Fahrradkauf auf eine hohe Qualität des Mountainbikes zu achten. Hierzu gehört beispielsweise das Cube Bike 2014, das man unter www.liquid-life.de in Augenschein nehmen kann.

Doch seien wir ehrlich, nicht jeder Fahrradfahrer, der sich auf längeren Strecken im Flachland eine gewisse Grundkondition erarbeitet hat, ist auch in der Lage, lange Bergstrecken zu bewältigen. Aber auch für diese Sportler hat der Hersteller das perfekte Mountainbike entwickelt, das Elektrobike Haibike http://www.liquid-life.de/haibike/haibike-eq-xduro-rx-e-bike.html.

Dieses Elektrobike verfügt über sämtliche Eigenschaften, die man sich von einem hochwertigen Mountainbike wünscht und besitzt einen unterstützenden Motor, der bei besonders steilen Auffahrten und nachlassender Kraft in Anspruch genommen werden kann. Der Motor kann bei Bedarf zugeschaltet werden, so dass ein wesentlich geringerer Kraftaufwand des Fahrer nötig ist.

Zusammenfassend kann man sagen, dass sowohl das Mountainbike Cube Bike 2014, als auch das Elektrobike Haibike, Mountainbikes sehr hoher Qualität sind. Für welches der beiden Räder man sich entscheidet, ist lediglich eine Frage der eigenen Kondition und der Anforderungen, die man selbst an ein Mountainbike hat.


Bildnachweis: 1367109 – Michael & Christa Richert – sxc.hu

Über Klaus Müller-Stern

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

3 Kommentare

    • Hans-Jürgen Schwarzer on

      Hallo Julia,
      das sind ja echt krasse Teile. Wir werden mal an die Jungs rangehen.
      Danke und viele Grüße,
      Hans-Jürgen

Leave A Reply