Die Nabenschaltung von Sachs richtig einstellen – hilfreiche Hinweise

Im Gegensatz zur Kettenschaltung funktioniert das Einstellen von Nabenschaltungen sehr viel einfacher. Abhängig davon, welches Modell genutzt wird, braucht man nur wenige Handgriffe. Ein weiterer Vorteil der Nabenschaltung ist ihr geschlossener Aufbau, der vor Verschmutzungen schützt.

Wissenswertes zur Nabenschaltung Sachs

Die Nabenschaltungen Sachs Torpedo und auch die meisten anderen Modelle befinden sich im Inneren der Hinterradnabe. Im Allgemeinen ist eine solche Nabenschaltung wartungsarm, dennoch kann es hin und wieder nötig sein, sie neu einzustellen. Das merkt man daran, dass zum Beispiel nicht mehr jeder Gang genutzt werden kann oder wenn einer der Gänge herausspringt. Auch das Nachspannen der Kette oder ein Ausbau des Hinterrades macht die Neueinstellung der Nabenschaltung Sachs notwendig.

Abhängig davon, welches Modell genutzt wird, kann auch eine Reinigung oder die Behandlung mit Schmiermittel helfen, die Nabenschaltung Sachs Torpedo oder eine vergleichbare Ausführung wieder leichtgängig zu machen. Allerdings sollte man genau darauf achten, dass man nach dem Zerlegen der Schaltung alles wieder richtig zusammenbaut. Öl auf die Ritzel der Kette zu träufeln hilft manchmal ebenfalls, denn nicht immer liegt der Fehler in der Nabenschaltung.

Video:Fahrrad – Schaltwerk perfekt einstellen

Die Dreigang-Schaltung einstellen

Die Dreigang-Schaltung gilt als die klassische Modellvariante der Nabenschaltungen. Sie lässt sich relativ simpel über das Spannen des Schaltzugs einstellen. Hierfür schaltet man zunächst in den höchsten, also in den dritten Gang und dreht das Hinterrad, bis dieser im richtigen Ritzel eingerastet ist. In der Fixierhülse, die direkt an der Nabe des Hinterrads sitzt, befindet sich eine kleine Zugkette.

Dieses lässt sich mitsamt dem Gewinde weiter in die Hülse schieben, sodass sich der Schaltzug strafft. Zu diesem Zweck drückt man die Klemme an der Fixierhülse herab, schaltet in den kleinsten Gang und tritt durch. Damit der Zug weder zu straff noch zu locker ist, kann die Fixierhülse leicht heraus oder etwas fester gedreht werden, um die Nabenschaltung Sachs perfekt zu justieren.

So wird die Torpedo Nabenschaltung Sachs eingestellt

Ob es sich um eine Shimano Schaltung handelt oder um eine Nabenschaltung Sachs, im Großen und Ganzen ähnelt sich die Vorgehensweise beim Justieren. Auch hier wird die Schaltung auf die höchste Gangstufe gestellt, damit der Schaltzug eine starke Spannung hat.

Beim Aufstecken der Klemmhülse, die Schaltseil und Schaltungskette verbindet, werden diese beiden Bauteile in die optimale Spannung gebracht. Wenn diese erreicht ist, schaltet man auf die erste Stufe und betätigt die Fahrradpedale. Eventuell können mithilfe einer Einstellschraube noch leichte Korrekturen bei der Nabenschaltung Sachs ausgeführt werden.

 Im Allgemeinen ist eine solche Nabenschaltung wartungsarm, dennoch kann es hin und wieder nötig sein, sie neu einzustellen.

Im Allgemeinen ist eine solche Nabenschaltung wartungsarm, dennoch kann es hin und wieder nötig sein, sie neu einzustellen. (#01)

Nabenschaltung von Sachs und anderen Marken mit mehreren Gängen

Wenn mehr Schaltstufen bei den Nabenschaltungen vorhanden sind, so ist die Einstellung mit der Fixierhülse nicht möglich. Stattdessen kommt bei einem Shimano Schaltwerk mit beispielsweise fünf oder sieben Stufen eine Einstellschraube zum Einsatz, die sich zumeist am Lenkerschaltwerk befindet. An der Nabe des Hinterrads sind zwei Markierungen zu sehen, die einander direkt gegenüber sein müssen.

Beim Betätigen der Schraube ist die Deckungsgleichheit der Nabenmarkierungen sicherzustellen. Es wird empfohlen, bei einer 7-Gang-Schaltung die vierte Stufe einzustellen und bei einer 5-Gang-Schaltung die dritte, um diese Justierung vorzunehmen.

Zum Testen aller Gänge wird das Hinterrad angehoben, während man in die Fahrradpedale tritt. Gegebenenfalls führt man anschließend noch eine Feinjustierung der Nabenschaltung Sachs durch.


Bildnachweis:© Fotolia-Titelbild: fuxart-#01:Fotos 593 Subscription_

Über Klaus Müller-Stern

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

Leave A Reply