tune: Tuning-Bedarf für hippe E-Biker

tune: Tuning-Bedarf für hippe E-Biker

Wer sein E-Bike oder Pedelec stylisch und zugleich sinnvoll aufmotzen will, der findet die passenden Bauteile dafür zum Beispiel bei tune. Hier gibt es eine große Auswahl an Sätteln, Sattelstützen, Lenkern, Laufrädern, Vorbauten und weiterem Zubehör.

Die Firma tune hat sich vor allem auf den Leichtbau und die Gewichtsreduktion von Fahrrädern spezialisiert. Seit 1989 entwickelt das Unternehmen von Uli Fahl ständig neue Bauteile für Mountainbikes und Rennräder und ist damit inzwischen das Urgestein des Leichtbaus. Im schwäbischen Buggingen im Schwarzwald ist die Firma beheimatet, die fast alle Produkte selbst herstellt. Mit Distributoren in 43 Ländern weltweit ist tune heute der Marktführer auf dem Gebiet des Fahrradtunings.

Die tune-Produkte im Überblick

Hörnchen

Was beim Auto der Spoiler ist, ist beim Fahrrad das Hörnchen. Lenkerhörnchen sehen nicht nur cool aus, sondern haben auch praktische Vorteile für den Fahrer. Die Lenkerhörnchen von tune bestehen aus Aluminium 7075, das im Herstellverfahren zu nahtlosen Rohren geformt wurde und deshalb extrem leicht ist. Die abgerundeten Deckel aus Kunststoff vollenden die Hörnchen. Die Hörnchen bilden mit dem Lenker einen Winkel von 9°, sind jedoch nicht für jeden Carbon-Lenker geeignet. Die tune-Hörnchen gibt es in allen tune-Eloxalfarben, die da wären: silver, black, white, red, gold, orange, froggy-green, green, blue, purple und pink.

Komm-Vor Sattel

Der Komm-Vor Sattel ist ein äußerst komfortabler und flexibler Sattel, der sich besonders gut für Langstrecken eignet. Er besteht aus einem farbigen Teil aus Leder hinten und einem vorderen Teil aus Karbon. Dank dem stufenlosen Übergang von Leder zu Karbon gibt es keine „Reibungspunkte“. Das zusätzlich verstärkte hochovale Sattelgestell sorgt für Halt und passt auf fast jede Art von Klemmsystem. Auf Grund der extremen Leichtbauweise ist der Sattel jedoch nur für Personen bis 90 Kilogramm Körpergewicht geeignet.

Der Komm-Vor Sattel ist ein echtes Allround Talent und kann mit Rennrad, Crossrad oder Mountainbike genutzt werden. Die flache breite Sattelnase bietet zusätzlichen Sitzkomfort und die tiefen, runden Seitenkanten bieten maximale Bewegungsfreiheit. Dank Kantenschutz aus echtem Leder haben Kratzer keine Chance. Auch dieses Tuningprodukt von tune ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich.

tune MK Laufräder

Diese Räder sind speziell für die Downhiller entwickelt worden und bestehen aus geschmiedetem Edelstahl und Aluminium. Die Einspeichung ist beidseitig 3-fach gekreuzt und bietet so zusätzliche Stabilität. Auch diese Räder gibt es in verschiedenen Eloxalfarben der Nippel.

Geiles Teil 4.0 Oversize

Der Lenkervorbau besteht aus Aluminium und Titanschrauben. Er besticht durch eine leichte Montage und Demontage des Lenkers dank des abschraubbaren Frontteils. Sehr passgenau für die Klemmung von z.B. Schmolkes Karbon-Lenkern und Karbon-Gabelschäften. Durch einen Winkel von 8° zum Steuerrohr ergibt sich bei der „Flip Flop“-Montage auf dem Rennrad ein Winkel von ca. 0° zum Boden. Der tune Vorbau Geiles Teil 4.0 Oversize ist in vielen schönen Farben eloxiert und laserbeschriftet.

Prügel Lenker

Der Prügel stammt nicht aus dem Hause tune, wird aber über tune vertrieben. Entwickelt wurde der handgefertigte Karbonlenker von Stefan Schmolke. Das ist der einzige MTB-Lenker, der bedenkenlos mit Hörnchen gefahren werden kann. Der Lenker wird mit Kohlefaserprepregs aufgebaut, ein Verfahren zur Herstellung faserverstärkter Bauteile, dass heutzutage fast ausschließlich in der Luft- und Raumfahrt zum Einsatz kommt. Hier lässt sich der Harzgehalt auf optimale 35% absenken, wodurch hauptsächlich die tragenden Fasern im Laminat enthalten sind. So kann das Gewicht noch einmal reduziert werden.


Bildnachweis: © morguefile.com – Seemann

GD Star Rating
loading...
tune: Tuning-Bedarf für hippe E-Biker, 3.0 out of 10 based on 1 rating

Über 

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.