Nexus 3Gang Nabenschaltung: Infos & mehr

Nexus 3Gang Nabenschaltung: Infos & mehr

Zu den wichtigsten Bestandteilen eines guten Fahrrads gehört die Schaltung. Schaltungen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und von unterschiedlichen Händlern. Zu den renommiertesten Herstellern gehört Shimano, der unter anderem durch die Nexus 3Gang Nabenschaltung auf dem Markt überzeugt.

Vorstellung der Nexus 3Gang Nabenschaltung von Shimano

Mittlerweile verfügt nahezu jedes Fahrrad über eine Gangschaltung. Die Gangschaltung beim Fahrrad besteht aus einem zwischen Tretkurbel-Antrieb und getriebenem Hinterrad befindlichen schaltbaren Getriebe und den zugehörigen Bedienelementen.

Dadurch kann die Geschwindigkeit an die erbrachte Leistung vom Radfahrer angepasst werden. Die Nexus 3Gang Nabenschaltung besitzt drei verschiedene Modi. Jeder Modi ist für eine bestimmte Beschaffenheit der Straße angepasst: Für das Fahren bergab, das Fahren bergauf und das Fahren auf einer nahezu geraden Ebene. Häufig wird die Nexus 3Gang Nabenschaltung mit einer weiteren Schalteinheit kombiniert.

Zum Beispiel kann die Shimano Schaltung mit einem achtfachen Zahnkranz feiner justiert werden. Das Fahrrad hätte dann 24 Gänge bestehend aus 3 Modi mit jeweils acht Zwischenstufen.

Nexus 3 Gang Nabenschaltung.

Nexus 3 Gang Nabenschaltung. (#01)

Montage der Nexus 3Gang Nabenschaltung

Für die ganze Montage und Einstellung braucht man nur sehr wenig Werkzeug: Jeweils einen 15er und 10er Gabelschlüssel, einen Inbusschlüssel und einen Schraubenzieher. Um die Nexus Schaltung montieren zu können, muss zunächst das Hinterrad des Fahrrads abgenommen werden.

Als erster Schritt wird die vorherige Schaltbox (falls vorhanden) demontiert. Dazu muss die schwarze Schraube an der Gehäuserückseite gelockert werden. Anschließend kann der Schaltstift aus der Nabe der Gangschaltung gezogen werden. Die Achsmutter des Hinterrads liegt nun frei. Jetzt kann man problemlos das Hinterrad entfernen.

Video: Shimano Nexus 3 Gang, Teil 1, detaillierte Funktion, Service, Übersetzung


Beim Einbau der Nexus 3Gang Schaltung ist besonders auf den korrekten Sitz der speziellen Nasenscheiben auf der linken Seite der Nabe zu achten. Diese Scheibe hat zwei kleine Zapfen, die in den Schlitz des Rahmens greifen müssen.

Wenn die Nasenscheibe nicht richtig montiert ist, dreht sich die Achse beim Betätigen der Rücktrittbremse locker. Das Lager bekommt zu viel Spiel und die Nabe verschleißt innerhalb kürzester Zeit völlig. Beim Zusammenbau gilt es die gleichen Schritte wie beim Ausbau zu beachten.

Zunächst zieht man die Achsenmutter des Hinterrads fest. Dann steckt man den Schaltstift in die Nabe. Anschließend kann die neue Schaltbox der Nexus 3Gang Nabenschaltung von Shimano vorsichtig auf die Achsmutter gesetzt werden. Die Schrauben festziehen, fertig.

Mit der Nexus 3 Gangschaltung, total leicht und entspannt Fahrrad fahren

Mit der Nexus 3 Gangschaltung, total leicht und entspannt Fahrrad fahren (#02)

Einstellen der Nexus 3Gang Nabenschaltung

Um die Nexus Schaltung justieren zu können, muss die Schaltstellung auf dem zweiten Gang eingestellt sein. Denn nur hier lässt sich die Zugspannung der Nexus 3Gang Nabenschaltung anpassen. Mit einem 10er Gabelschlüssel löst man die Kontermutter am Schalthebel.

Danach kann die Stellschraube entweder hinein oder hinaus gedreht werden, um die Vorspannung des Schaltzugs regulieren zu können. An der Oberseite der Schaltbox der Nexus 3Gang Nabenschaltung befindet sich ein kleines Fenster mit zwei dünnen gelben Linien.

Damit die Schaltung optimal eingestellt ist, muss zwischen diesen beiden Linien ein gelb markierter Hebel im inneren der Schaltbox stehen. Die Stellschraub wird so lange hinein oder hinausgedreht, bis der gelb markierte Hebel zwischen den beiden Linien zu sehen ist. Anschließend wird die Kontermutter der Stellschraube wieder leicht angezogen.

Jetzt ist die Nexus Schaltung von Shimano perfekt.


Bildnachweis:© Fotolia  01 Anja K #02 Henry Czauderna

GD Star Rating
loading...
Nexus 3Gang Nabenschaltung: Infos & mehr, 4.0 out of 10 based on 2 ratings

Über 

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.