Haibike XDURO FullCarbon ULTIMATE: erstes Carbon-Fully mit Mittelmotor

Haibike XDURO FullCarbon ULTIMATE: erstes Carbon-Fully mit Mittelmotor

A Star is born: das Haibike XDURO FullCarbon ULTIMATE als das erste Carbon-Fully der Welt mit Mittelmotor. Lange Zeit unbesetzt blieb diese Nische im E-Bike-Segment, doch dann begannen vor zwei Jahren die fränkischen Ingenieure in Schweinfurt mit der Entwicklung auf Basis einer speziellen Carbonfaser. Hauptrahmen, Hinterbau und Rocker des Haibike XDURO FullCarbon ULTIMATE werden mit Hilfe der Monocoque-Bauweise hergestellt.

Offroad: mit leichtesten Carbon-Komponenten

Bis zum Frühjahr 2015 muss man sich noch gedulden. Doch dann kann der begeisterte E-Biker das superleichte Performance-Bike von Haibike in drei Ausstattungsvarianten beim Händler kennenlernen.

  • Haibike XDURO FullCarbon ULTIMATE
  • Haibike XDURO FullCarbon PRO
  • Haibike XDURO FullCarbon RX

Hier sind jeweils drei Rahmengrößen verfügbar: 40, 45 und 50cm. Kurbel, Sattelstütze, Laufräder und Lenker – leichteste Carbon-Komponenten verhelfen zu einem neuen Fahrgefühl. Dennoch: trotz aller Leichtigkeit ist das XDURO kompromisslos in Sachen Performance. Auch das XDURO FullCarbon ULTIMATE treibt den Fahrer sicher durch Offroad wie City. Die spezielle Carbonfaser, die an Kontaktstellen zum Motor in Hybridbauweise mit einem hochpräzise gefrästen Aluminium-Inlet verstärkt wurde, hält auch härteren Belastungen offroad stand. Haibike überträgt hier sein Know-How aus dem klassischen Rennsport – ohne jedoch bei seiner On-Any-Ground-Strategie Kompromisse einzugehen.

Bosch Performance Mittelmotor mit SkidPlate im Rahmen

Seine Performance zieht das Haibike XDURO FullCarbon ULTIMATE aus dem starken Bosch Performance Mittelmotor. Den Mittelmorot hat man mit der tragenden und stabilisierenden SkidPlate (ebenfalls aus Carbon!) in den Rahmen integriert. Der Lithium-Ionen Akku mit einer Kapazität von 400 Wh ist ebenfalls im Rahmen integriert. Technischer Leckerbissen „Haibike Sprocket Equalizing System“: das Pully-Wheel lenkt am sogenannten Schwingendrehpunkt die Kette um und simuliert so ein größeres Kettenblatt. Mit diesem cleveren Trick wird das kleine Ritzel kompensiert.

Carbon ermöglicht fließende Formenübergänge

Alles das, was das Haibike-Feeling bisher ausmachte findet sich auch am XDURO wieder: doppeltgeknicktes Oberrohr, das geknickte Sattelrohr und auch die bekannt kantige Profilierung des Rahmens. Die jetzt mehr fließenden Formenübergänge wirken ausgeglichen, ja angenehm harmonisch und ermöglichen eine Integration von Funktion und design, die man sonst nur im klassischen Fahrradbau kennt.

High-Tech an Bord: Bosch Nyon Performance

Der Bosch Nyon Performance, den im Juni 2014 vorgestellten All-in-One-Bordcomputer, hat das Haibike XDURO FullCarbon ULTIMATE auch schon. Das 4,3-Zoll-Display gibt dem Fahrer einfach alles: Unterstützungsmodus, Geschwindigkeit, Akkustand und das Rad-optimierte Navigationssystem.

Was der Langstreckenfahrer und Power-Biker schon immer gebraucht hat: die intelligente Restreichweitenberechnung vermeidet unliebsame Situationen und berücksichtigt sogar die Topographie und das Fahrverhaltens des E-Bikers. Nebenbei betätigt sich der Bosch Nyon Performance als „Personal Fitnesstrainer“ des Fahrers. Über die Bluetooth zieht sich Nyon die Daten von einem Herzfrequenz-Brustgurt.

Wer sein Smartphone voll nutzen möchte ist hier willkommen: die Smartphone-Anbindung steuern den Music-Player und sogar SMS können gelesen werden. Das Display kann übrigens vollständig personalisiert werden, so dass exakt die Zusammenstellung von Informationen, welche der Fahrer benötigt auch angezeigt werden. Und natürlich ist der Bosch Nyon wasserdicht und damit wetterfest.

High-End-Ausstattung: Rock Shox, Bike Ahead, Schwalbe, Shimano

Die Ausstattung des Haibike XDURO FullCarbon ULTIMATE kann sich ebenfalls sehen lassen:

  • Gabel: Rock Shox SID XX WorldCup Gabel mit 120mm Federweg
  • Dämpfer: Rock Shox Monarch XX
  • Laufräder: Bike Ahead biturboS Monocoque Carbon-Laufräder
  • Reifen: Schwalbe Thunder Burt EVO
  • Schaltung: Shimano XTR Di2 11-Gang-Schaltung
  • Bremsen: hydraulische Scheibenbremsen
  • Kurbel, Sattelstütze und Laufräder ebenfalls aus Carbon

Bildnachweis: © Haibike

GD Star Rating
loading...

Über 

Hans-Jürgen Schwarzer (Link Google+) leitet die Online-Agentur schwarzer.de software + internet gmbh. Als Unternehmer und Verleger in Personalunion wie auch als leidenschaftlicher Blogger gehört er zu den Hauptautoren von startup-report.de. Innerhalb seiner breiten Palette an Themen liegen dem Mainzer Lokalpatriot dabei vermeintlich „schräge“ Ideen oder technische Novitäten besonders am Herzen.

    Find more about me on:
  • googleplus

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.