VSF-Ethikpreis 2014: Biketec als E-Bike-Pionier ausgezeichnet

VSF-Ethikpreis 2014: Biketec als E-Bike-Pionier ausgezeichnet

Biketec ist für den E-Biker ein Begriff. Kurt Schär hob das bekannte Unternehmen bereits 1993 aus der Taufe. Die Marke Flyer ist uns allen ein Begriff. Mit der Verleihung des VSF-Ethikpreis 2014 wird die Pionierarbeit von Kurt Schär gewürdigt.

Vivavelo Kongress Berlin: Verleihung durch Albert Herresthal

Seit dem Jahr 2005 verleiht der VSF ( Verbund Service und Fahrrad G.e.V. ) den VSF-Ethikpreis in unregelmäßiger Folge. Dieses mal fand das Zeremoniell in Berlin statt. Sicher waren Thomas Hummel und Kurt Schär auch ein wenig stolz, als Sie auf dem Vivavelo Kongress in Berlin die Auszeichnung aus der Hand von Albert Herresthal entgegen nahmen. Zu recht, wie wir wissen. Für die Fahrradwirtschaft hat Kurz Schär Großes geleistet.

»Der VSF-Ethikpreis 2014 wird für die historische Gesamtleistung dieses Unternehmens verliehen«, so können wir Albert Herresthal aus seiner Laudatio zitieren. Die Entscheidung der 7-köpfigen Jury war einstimmig. Das spricht für sich.

Flyer E-Bikes aus der Schweiz

Auf rund 20.000 Quadratmetern fertigt Biketec in Huttwil seine E-Bikes nach höchsten Umweltstandards. Angefangen mit der Photovoltaik-Anlage auf dem Dach, dem Warmwasser aus Solarthermie und dem Heizen mittels Wärmepumpe über eine Erdsonde setzt das Schweizer Unternehmen neue Maßstäbe. Für Biketec stellen die E-Bikes ein Element ihrer ökologischen Orientierung dar. Das äußert sich auch darin, dass man den Mitarbeitern Flyer-E-Bikes zur verfügung stellt und den ÖPNV fördert. Kurt Schär nennt sein Engagement eine „enkeltaugliche“ Entscheidung. Ein gut gewählter Begriff, signalisiert er doch die Ausrichtung an der Nachhaltigkeit, die eigentlich unser aller Tun beeinflussen sollte.

Bisherige Preisträger

  1. Preisträger 2005 des VSF-Ethikpreis

    Im Jahre 2005 ging der erste VSF_Ethikpreis an das Unternehmen Used. 2005 wurde damit die Entwicklung des Low-Budget-Fahrradanhängers (Selbstbau) für Menschen in den Entwicklungsländern gewürdigt. Das Fahrradanhänger-Entwicklungsprojekt war ein Joint Venture von Carry Freedom und Used. Der Fahrradanhänger Bamboo (Bambus) wurde vom schottischen Anhängerspezialisten Carry Freedom gemeinsam mit der Firma USED entwickelt. Bob Giddens hatte damals die Vision mit seinem nicht-kommerziellen Projekt die Mikro-Wirtschaft in Entwicklungsländern zu fördern. Deshalb lieferte er mit seinem Bausatz die wichtigen Komponenten wie Kupplung und Radaufnahmen zu dem Trailer, die vor Ort mit z.B. Bambusstangen zu einem perfekten Trailer komplettiert wurden.
    Mehr über Bob Giddens auf seiner Homepage www.used-hq.com.

  2. Preisträger 2010 des VSF-Ethikpreis

    Im Jahr 2010 wurde der VSF-Ethikpreis gleich an zwei Firmen verliehen.

    Die Schwalbe | Ralf Bohle GmbH aus Reichshof erhielt die Auszeichnung für ihr beeindruckendes soziales Projekt „Rollidays“. Menschen mit Mobilitätseinschränkungen stehen im Mittelpunkt des Rollstuhlsport-Event und erfahren so eine Stärkung ihres Selbstbewusstseins. Menschen mit Mobilitätseinschränkungen stehen auch heute noch im Mittelpunkt der Produktpalette bei Schwalbe. Das Engagement gipfelt in der schon lange andauernden Verbindung zu und mit Aaron Fotheringham, einem Idol junger Rollstuhlfahrer. Aaron Fotheringham ist bekannt aus dem MTV Nitro Circus und vollführt mit seinem Wheelchair „WCMX“: Backflips, Frontflips und andere Tricks, die auch Menschen, die nicht im Rollstuhl sitzen ins Schwitzen bringen würden. Im Alter von 15 Jahren, kam er 2006 zum ersten Mal zu Schwalbes „Rolliday“.

    SRAM erhielt die begehrte Auszeichnung für sein Hilfsprojekt „World Bicycle Relief„. World Bicycle Relief stellt Fahrräder bereit, damit Menschen in ihrem Leben vorankommen. Eine Form der nachhaltigen Hilfe. Seit 2005 wurden so mehr als 160.000 Fahrräder an Schüler, Pflegekräfte und Kleinstunternehmen verteilt.
    Hier die Homepage des Projekts: http://www.de.worldbicyclerelief.org.
    Hier die Homepage www.sram.com

  3. Preisträger 2012 des VSF-Ethikpreis

    Im Jahr 2012 erhielt das Tettnanger Unternehmen VAUDE aus der Hand von Prof. Dr. Klaus Töpfer die Auszeichnung. Als Mitglied der Fair Wear Foundation engagiert sich VAUDE nicht nur für eine nachhaltige und ökologische Produktion sondern auch für gute Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter in Fernost. VAUDE möchte bis 2015 Europas nachhaltigster Outdoor-Ausrüster zu werden.


Bildnachweis: alle © Biketec AG, Huttwil

GD Star Rating
loading...
VSF-Ethikpreis 2014: Biketec als E-Bike-Pionier ausgezeichnet, 9.0 out of 10 based on 1 rating

Über 

Hans-Jürgen Schwarzer (Link Google+) leitet die Online-Agentur schwarzer.de software + internet gmbh. Als Unternehmer und Verleger in Personalunion wie auch als leidenschaftlicher Blogger gehört er zu den Hauptautoren von startup-report.de. Innerhalb seiner breiten Palette an Themen liegen dem Mainzer Lokalpatriot dabei vermeintlich „schräge“ Ideen oder technische Novitäten besonders am Herzen.

    Find more about me on:
  • googleplus

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.