Qoros E-BIQE

QOROS E-BIQE: In zwei Sekunden von 0 auf 25 km/h

Der chinesische Automobilhersteller Qoros hat nun ein E-Bike-Konzept auf den Markt gebracht. Auf dem 84. Genfer Automobilsalon stellte der Konzern sein „E-BIQE“ vor, welches in drei verschiedenen Varianten erhältlich sein wird: Street, Eco und Power. Die Street Version ist auf 25 Stundenkilometer begrenzt, damit das Bike nicht in einigen Ländern als Motorrad klassifiziert wird. Die Eco Version ist auf Energieeffizienz getrimmt und das Power E-BIQE zeichnet sich durch eine schnelle Beschleunigung und eine Höchstgeschwindigkeit von 65 km/h aus.

Das Qoros E-BIQE ist in den Varianten  Street, Eco und Power erhältlich.

Das Qoros E-BIQE ist in den Varianten Street, Eco und Power erhältlich.

Das chinesische E-Bike verfügt über regenerative Bremsen, die beim Bremsvorgang Strom gewinnen. Das Fingerabdruck-Erkennungssystem ermöglicht die Nutzung von mehreren Benutzern und der Fahrrad-Computer mit Fünf-Zoll-Touchscreen ist mit dem Internet verbunden, so dass stets die aktuelle Routenplanung, verknüpft mit intelligenter Navigation, angezeigt werden kann. Auch Social Networking ist möglich und das Anzeigen von Reifendruck, Batterieladung, Reichweite etc. Bei schonender Fahrweise auf ebenerdiger Strecke schafft das E-BIQE bis zu 120 Kilometer.

Der Fahrrad-Computer mit Fünf-Zoll-Touchscreen am E-BIQE con Qoros bietet viele hilfreiche Funktionen.

Der Fahrrad-Computer mit Fünf-Zoll-Touchscreen am E-BIQE con Qoros bietet viele hilfreiche Funktionen.

Stylisch ist das E-Bike von Qoros allemal und im Vergleich zu anderen E-Bikes ein echter Blickfang. Weiterer Pluspunkt ist die Vielfalt der drei Modellarten des E-BIQE. So ist für jeden die richtige Version dabei.


Bildnachweis: © www.qorosauto.com

GD Star Rating
loading...

Über 

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.