nCycle

nCycle: Prototyp für das Modelljahr 2015

Als wir auf der EUROBIKE 2014 in Friedrichshafen unterwegs waren, ist uns ein weiteres motorisiertes Objekt ins Auge gesprungen: das nCycle. Dieses E-Bike im außergewöhnlichen Design ist der Prototyp für das Jahr 2015, in dem das Bike auf den Markt kommen soll. Doch es hat noch andere spezielle Funktionen, die es von der Masse abhebt.

das nCycle fällt durch das außergewöhnliche Design und neuartige Funktionen auf.

das nCycle fällt durch das außergewöhnliche Design und neuartige Funktionen auf.

nLock System

Ein Fahrrad, was sich selbst abschließen kann, das wär doch mal was. Dachte sich offenbar auch das Team von nCycle. Denn meistens ist das Fahrradschloss selbst das Problem, weil man es entweder nicht braucht und dann die ganze Zeit mit sich herumschleppen muss oder man bräuchte es, hat es aber ausnahmsweise einmal nicht dabei. Diese Probleme gehören mit dem nLock System der Vergangenheit an.

Das neue integrierte nLock System vereint die besten Voraussetzungen der Sicherheit, Mobilität, Gewicht und der Handhabung. Im Gegensatz zu herkömmlichen Fahrradschlössern, die meist auf Kabeln und Drähten basieren, ist dieses Schloss Teil des Fahrradlenkers. Den Lenker kann man in verschiedene Positionen bringen, je nachdem wie es angenehm für den Fahrer ist. Er lässt sich aber auch so weit verstellen, dass er problemlos um Pfähle oder Laternen in der Stadt herumpasst. Nun kann der Lenker verschlossen werden und das Fahrrad ist gegen Diebstahl geschützt. Der gehärtete Stahl des Lenkers macht es nahezu unmöglich, das Fahrrad zu stehlen oder den Lenker zu beschädigen. Zudem ist die Handhabung des Schlosses sehr einfach und das Abschließen geht innerhalb von Sekunden.

nPocket

Wer kennt es nicht? Man möchte mit dem Fahrrad zu einem Meeting oder einem Termin fahren und dafür etwas mitnehmen, z.B. ein Notebook, hat aber keinen Gepäckträger oder Korb. Nun muss entweder ein anderes Verkehrsmittel gefunden werden oder der Gegenstand muss zu Hause bleiben. Mit der Lösung von nCycle habt Ihr dieses Problem bald nicht mehr. Zwischen den beiden Metalplatten des Rahmens befindet sich eine Tasche, in der das Notebook oder das Buch problemlos seinen Platz findet. Benötigt man die Tasche nicht, verschwindet sie komplett im Fahrradrahmen.

Das ganze Video mit nCycle auf der EUROBIKE 2014 gibt´s hier:

GD Star Rating
loading...

Über 

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.