Pede

Flyer i:SY HS Street Test

(Bild:Flyer) Die Pedelec Reihe Flyer i:SY ist eine der beliebtesten in Deutschland. Die kompakten i:SY Modelle sind der perfekte Begleiter für die Stadt. Was steckt hinter den i:SY Pedelcs?

Die 6 Flyer I:SY Modelle

Flyer bietet insgesamt 6 verschiedene i:SY Pedelec Varianten an. Die drei Flyer i:SY HS Varianten gehören sind mit Leistungsstärkeren Motoren ausgestattet und gehören in die versicherungspflichtige Kategorie der „schnellen Pedelecs“. Die anderen drei i:SY Varianten unterstützen das Treten nur bis maximal 25km/h und sind somit ohne Führerschein und Versicherung zu nutzen. Die verschiedenen Varianten bieten eine gute Möglichkeit genau das richtige E-Bike für die eigenen Bedürfnisse zu finden. Alle sind den vier verschienden Basis Rahmenfarben rot, schwarz, grau und weiß erhältlich. Wer bereit ist ein wenig mehr auszugeben kann aus unzähligen Sonderlackierungen wählen. Alle Flyer Modelle sind mit modernsten LED-Bedienteilen ausgestattet.

[youtube width=“550″ height=“390″ video_id=“DYIk7OsnP5o“]

1. i:SY ECO

Das Einsteigermodell ist das FLYER i:SY. Es kann mit einer 8-Gang-Shimano-Nabenschaltung aufwarten. Bei den Bremsen hat sich FLYER für mechanische Rollenbremsen entschieden. Mit ca. 2.290€ ist die ECO Variante die Günstigste.

2. i:SY Light

Beim Modell Light stand das Gewicht im Fokus der Bemühungen. Desweiteren wird in der Light Variante eine 9-Gang-Kettenschaltung verbaut. Die hochwertige Schaltung und die leichtere Bauweise spiegeln sich in einem erhöhten Preis von 2.590€ wieder.

3. i:SY Urban

Beim Modell Urban wurde an nichts gespart. Das Urban Modell ist wohl das pflegeleichteste. Weder die 8-Gang-
Shimano-Alfine-Nabenschaltung noch die hydraulischen Felgenbremsen benötigen eine ausgiebige Wartung. Für knapp 3.000€ sind weitere praktische Features eingebaut. Das FLYER i:SY Urban ist durch den klappbare und höhenverstellbare Lenker leicht zu verstauen und platzsparend.

4. i:SY HS Street

Ich hatte das Vergnügen das schnelle Pedelec Flyer i:SY HS Street testen zu dürfen. Alle Modelle mit den starken HS Motoren gehören in die Kategorie der schnellen Pedelecs. Beim HS Street setzt Flyer auf eine Kombination von einer 3-Gang Nabenschaltung und einer 8 Gang Kettenschaltung. Das HS Street ist somit das schnellste Modell aus der Reihe. Um die Geschwindigkeit im Griff zu behalten kommt eine hydraulische Felgenbremse zum Einstatz. Das HS Street ist mit 3.190€ zwar nicht billig, aber seinen Preis Wert.

5. i:SY HS Urban

Das i:SY Urban HS ist im Gegensatz zum Street mit pflegeleichteren hydraulischen
Scheibenbremsen ausgestattet und kostet 3.290€. Statt einer Kombination von Schaltungen kommt eine 11-Gang-Shimano-Alfine-Nabenschaltung zum Einsatz.

6. i:SY HS Tour

Wie der Name schon vermuten lässt ist das Tour Modell der beste begleiter für ausgiebige Fahrten. Leider wurde hier kein Leistungsstärkerer Akku eingesetzt um die Reichweite noch weiter zu erhöhen. Mit der 14-Gang-Nabenschaltung aus dem Hause Rohloff hat man immer ein gute Übersetzung, was gerade für längere Touren viel Wert ist. Aufgrund der hochwertigen Schaltung ist das HS Tour das teuerst und kostet mit 4.290€ stolze 1.000€ mehr als das HS Tour.

Der große Flyer I:SY Street Test

Eines der beliebtesten E-Bikes der Kategorie „schnelles Pedelec“ von Flyer ist das i:sys Street. Es eignet sich ideal als komfortables City Bike. Mit seinen 20“ Rädern und dem recht geringen Gewicht von 23 kg ist es nicht zu groß und kann gut getragen werden. Der Rahmen bietet gute anpack Möglichkeiten und der mittig platzierte Tretlager Motor sowie der zentral gelegene Akku sorgen für eine gute Gewichtverteilung. Ein weiterer Plusfaktor für die Stadt ist der leicht entnehmbare und abschließbare Akku.

Die Leistungseigenschaften des schnellen Pedelecs Flyer HS Street

Schnelles Pedelec Flyer i:SY Street in Weiß

I:SY Street Weiß (Bild:Flyer)

Der Akku des Flyer i:sy Street ist ein 260 Wh Li-Ionen Akku mit einer Reichweite von ca. 45km. Abhängig von der eigenen Leistung und den äußeren Umständen kann die Reichweite sich verkürzen oder verlängern. Bergauf halbiert sich die Reichweite des i:sy Akku etwa. Ähnlich verhält es sich in der Stadt, in der man die Anfahrtshilfe ausgiebig nutzen kann. Anders als bei „normalen“ Pedelec kann man mit dem schnellen Pedelec i:sy ohne eigenes Zutun bis zu 20 km/h beschleunigen. Unter anderem aus diesem Grund ist das Flyer i:sy Street versicherungspflichtig. Die Betriebsladeanzeige hat mich in diesem Test nicht enttäuscht und stets einen genauen Wert angezeigt. Auch ohne Tretunterstützung durch den sportlichen Motor kann man bequem und zugig mit dem Pedelec von Flyer fahren.

schnelles Pedelec Flyer i:SY Street in rot

i:SY Street rot (Bild:Flyer)

Der starke 250Watt Tretlagermotor von Panasonic sorgt für eine zügige Beschleunigung. Zusammen mit gut abgestimmten Kraftsensoren und einer 24 Gang Schaltung (Sram DualDrive) kann schnell die 35 km/h Grenze geknackt werden.
Bei den Bremsen stetzt Flyer auf hydraulische Felgenbremsen Magura HS33.

Ergonomische Eigenschaften des Flyer Street

Die Ergonomie des Flyer i:sy Pedelec ist ausgezeichnet. Auf dem schnellen Pedelec sitzt man aufrecht und bequem. Das e-Bike lässt sich problemlos an fast alle Größen anpassen und ist auf ein Gewicht bis zu 120kg ausgerichtet. Der stabile Alu Gepäckträger bietet genug Platz für Taschen und macht das Pedelec auch für Längere Touren tauglich. Der Akku lässt sich leicht entnehmen und sowohl am Rad, als auch zu Hause auf dem Tisch laden. Mit den 3 verschiedenen Fahrmodi lässt sich das E-Bike gut auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. Der Ständer ist stabil und bietet einen sicheren Stand, auch wenn der Gepäckträger beladen ist.

 

Bilder:FLYER

GD Star Rating
loading...
Flyer i:SY HS Street Test, 7.3 out of 10 based on 8 ratings

Über 

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.